Gründung Partei neo. die Lösung in Lippstadt

neo. die Lösung hat das Programm für eine bessere Welt: 4.000 € netto Mindestlohn, 2.000 € Grundeinkommen, Steueroase Deutschland, Abschaffung von Berufspolitikern

Das Ziel der Partei „neo. Die Lösung“ ist die Teilhabe aller Menschen am Wohlstand unseres Landes sowie die Schaffung einer gerechteren Welt für unsere Kinder und Enkel: Mit diesem Anspruch wurde die am 13.12.2020 in Lippstadt gegründet. Jörg Gastmann, einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt, erklärt: “Es wird Zeit für eine neue Politik. Für eine Wirtschaft, die allen Menschen dient, ohne sozialistisch zu sein. Für ein demokratisches System mit echten Volksvertretern. Dazu haben wir konkrete Lösungen und unterscheiden uns damit von allen anderen Parteien, die sich seit vielen Jahren nur durchwursteln, aber keine Lösungen für die drängenden Probleme wie zunehmende Arbeitslosigkeit, Niedriglohn, Altersarmut, handlungsunfähige öffentliche Haushalte, unmöglichen ewigen Wachstumszwang etc. haben.”

neo. die Lösung geht mit einem weit umfangreicheren Parteiprogramm an den Start als alle anderen Parteien. Die Neufassung des Arbeitsmarktes mit einem Mindesteinkommen von 4.000 Euro netto für jeden Arbeitsplatz sowie einem bedingungslosen Grundeinkommen von 2.000 Euro netto für jeden erwachsenen Bürger, von den Unternehmen als Steuersparmodell finanziert. Im revolutionären Steuersystem sind „Umsatzprovisionen auf 7,7 Billionen Euro Inlandsumsatz die einzige Steuer, die den Staat finanziert und die klammen Kassen von Bund, Ländern und Kommunen in kürzester Zeit saniert. Ein weiterer Grundpfeiler des Parteiprogramms ist die Einführung einer echten Demokratie.

Das Ziel der neuen Partei ist die Bundestagswahl am 26. September 2021. “Wir treten nicht nur an, um in den Bundestag zu kommen, wir wollen die Regierungsverantwortung”, sagt der Parteibeauftragte Gerrit Jessen. “Was wir den Menschen in Deutschland anbieten können, ist nämlich nicht nur eine Politik, die das Leben jedes Einzelnen enorm verbessert, sondern ein System für eine viel gerechtere Gesellschaft”.

Das ist der neo.-Vorstand:

  • 1. Vorsitzender Jörg Gastmann (56, Autor und Suchmaschinenoptimierer)
  • 2. Vorsitzender Hans-Joachim Selzer (70, Hotelkaufmann)
  • Parteibeauftragter Gerrit Jessen (45, Industriekaufmann)
  • Bundesgeschäftsführer Andreas Vogel (59, kfm. Angestellter)
  • Schatzmeisterin Majbritt Vogel (47, Bachelor of Goods Traffic and Logistics)
  • Stellv. Schatzmeisterin Hella Hergel (58, Heilpraktikerin DO.CN)
  • Pressesprecher Dirk Westerheide (63, Eventmanager, Journalist).

3 Kommentare zu „Gründung Partei neo. die Lösung in Lippstadt“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Scroll to Top